dav

Nun ist es schon über eine Woche her, dass ich die Slowmotion-Aufnahmen von Joggen, Radfahren und Rudern gemacht habe und ich habe schon so vieles daraus schöpfen können! Am 23.04.2016 habe ich mit Nils Elling zusammen den halben Tag damit verbracht, den Bewegungsablauf bei verschiedenen Aktivitäten zu untersuchen.

An dieser Stelle möchte ich mich nochmals ganz herzlich bei Nils bedanken!

sdr

Zum Einsatz kamen eine GoPro Hero 4  für die Slowmotion Video-Aufnahmen und eine Nikon D7100 für knackig Scharfe Fotos, die ich später zu einem Zeitraffer Video zusammenfügen kann. Für ausreichend Licht hat ein das Dachfenster im Trainigsraum gesorgt. Für die Fotos habe ich einen einfachen Aufsteckblitz genutzt.

In den Videos kann man nicht nur sehen in welche Richtungen sich Körperteile bewegen, sondern auch wie schnell im Verhältnis zu anderen Körperteilen und sogar mit welcher Energie! In einzelnen Aufnahmen kann man sehr gut sehen, wie sich die Muskelmasse an Beinen oder Armen bewegt. Dieser Hinweis ist unglaublich nützlich für mich, denn er zeigt mir, an welcher Stelle die meisten Kräfte wirken.

Alles in allem war es ein super Tag mit Spaß und Erkenntnis. Am Ende war sogar noch etwas Zeit für ein gemeinsames Workout im Hantelraum.

 

 

Uncategorized